Feueratmung – Kapalabhati Pranayama

Feueratmung - Kapalabhati Pranayama
Kapalabhati Pranayama, die Feueratmung, gehört zu den aktivierenden Atemtechniken im Yoga. Sie hat eine anregende und reinigende Wirkung auf Geist und Körper. Die Feueratmung wird unter anderem angewendet, um den Stoffwechsel anzuregen und den Geist wach und rege zu halten. Durch ihre aufmunternde und belebende Wirkung kann sie Dir bei Erschöpfung und Müdigkeit helfen. Kapalabhati ...

Candra Bhedana, die Mondatmung

Candra Bhedana, die Mondatmung
Die Mondatmung ist eine beliebte Yoga Übung, die Dir hilft, Dich zu entspannen. Sie gehört also zu den beruhigenden Atemtechniken. Das Wort Chandra bedeutet übersetzt Mond. Das Wort Bhedana kann mit „ausbrechen“ oder „durchbrechen“ übersetzt werden. Der Yoga Begriff für Atemtechnik lautet Pranayama. Die korrekte Bezeichnung für die Mondatmung ist daher Chandra Bhedana Pranayama. Wir ...

Chakras – Ebenen des Bewusstseins

Chakras - Ebenen des Bewusstseins
Sie sind unsichtbar und haben dennoch einen so großen Einfluss auf unser Bewusstsein, auf unsere Gefühle – kurz, auf alles, was uns ausmacht. Die Chakras sind die Plätze in unserem Körper, in denen sich unsere Energie bündelt, und sind die Bewusstseinszentren unseres Seins. Alles im Fluss Wenn Du schon länger Yoga machst, hast Du sicher ...

Joggen und Yoga – eine ideale Kombination für ein gesundes und leistungsoptimiertes Training

Joggen und Yoga - eine ideale Kombination für ein gesundes und leistungsoptimiertes Training
Ausdauersportarten wie Laufen erfreuen sich größter Beliebtheit, sind bei intensivem und langfristigem Training jedoch auch anstrengend und mit Schmerzen der Muskulatur und Gelenke verbunden. Regelmäßig durchgeführte Yoga-Übungen können wesentlich dazu beitragen, durch Ausdauertraining verursachten Beschwerden wirksam vorzubeugen. Immer mehr Jogger entdecken Yoga für sich, um sich die positive Wirkung der sanften Bewegungslehre auf den Lauferfolg ...

Ajna Chakra – das Dritte Auge und die intuitive Lebensweise

Ajna Chakra - das Dritte Auge und die intuitive Lebensweise
Über das Ajna Chakra, auch sechstes Chakra oder Stirnchakra genannt, stärkt der Mensch sein Drittes Auge, das für die Kommunikation mit dem eigenen Bewusstsein von großer Bedeutung ist. Der Begriff „Ajna“ stammt aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt „steuern“ oder „wahrnehmen“. Das Ajna Chakra, das hinter dem zwischen den Augenbrauen gelegenen Punkt verortet wird, ist ...

Garudasana (Adler) – Ein Asana für mehr Gleichgewicht und Kraft

Garudasana (Adler) - Ein Asana für mehr Gleichgewicht und Kraft
Garudasana ist eine Yogastellung, die nach dem Reittier des Vishnu – dem Adler Garuda – benannt ist. Bereits im Altertum galt der Adler als König der Vögel und war ein Symbol für Herrschaft und Macht. Bewundert wird der Adler vor allem wegen seiner Eigenschaften wie Kraft, Leichtigkeit, Ausdauer und Schnelligkeit. Der mythische Adler Geruda gilt ...

Vishuddha Chakra – die Läuterung der Sinne

Vishuddha Chakra - die Läuterung der Sinne
Das Vishuddha Chakra ist das fünfte der sieben Hauptchakren, wörtlich aus dem Sanskrit übersetzt bedeutet es „Rad der Reinheit“. Das Chakra sitzt mittig auf der Halswirbelsäule und wird hierzulande oft als Halschakra bezeichnet. Als Energiezentrum wird es neben der Hals- und Nackenregion allgemein mit der Kommunikation und der Reinigung und Befreiung der Sinne verbunden. Im ...

Bhramari – die Yoga Bienenatmung

Bhramari - die Yoga Bienenatmung
Bhramari Pranayama, die Bienenatmung, ist eine der effektivsten Atemtechniken im Yoga, um den menschlichen Geist zu beruhigen. Die Atemtechnik befreit Dich von Wut, Angst, Stress und Frustration. Dabei ist diese Methode wirklich einfach durchzuführen und kann ohne Hilfsmittel praktiziert werden. Der Name Bhramari stammt von einer schwarzen, indischen Bienenart. Im Sanskrit bedeutet das Adjektiv bhamarin ...

Sahasrara Chakra – die Symbiose zwischen dem Individuum und der Unendlichkeit

Sahasrara Chakra - die Symbiose zwischen dem Individuum und der Unendlichkeit
Das Sahasrara Chakra gilt als das oberste Chakra der insgesamt sieben vorhandenen Hauptchakras. Seine Position befindet sich unmittelbar am Scheitel vom Kopf, wodurch es umgangssprachlich gern auch als das Kronenchakra bezeichnet wird. Visuell lässt sich dieses Chakra als ein tausendblättriger Lotus darstellen. Zu berücksichtigen ist zudem, dass die Zahl „Tausend“ zwar als solche übersetzt wird, ...

Halasana – Ausführung und Nutzen der Pflug-Stellung

Halasana - Ausführung und Nutzen der Pflug-Stellung
Die Yoga-Stellung Halasana ist die dritte Hasana der 12 Grundstellungen der Vida Anordnung im Hatha Yoga. Wörtlich übersetzt bedeutet Halasana Pflug-Stellung (von „Hala“ für den Pflug). Einen praktischen Nutzen bietet die Pflug-Stellung durch die Öffnung und Dehnung von Halswirbelsäule und Rücken. Dies bietet sich besonders dann an, wenn im Beruf viel gesessen wird und die Wirbelsäule ...