Buch, CD, DVD und Video: Yoga abwechslungsreich trainieren

Buch, CD, DVD und Video: Yoga abwechslungsreich trainieren
Buch, CD, DVD und Video: Yoga abwechslungsreich trainieren

Yoga ist in, hipp und angesagt, gehört unbedingt dazu. Jeder scheint Yoga zu betreiben, bevorzugt das weibliche Geschlecht, das mit seiner Yogatasche unterwegs ist zum nächsten Kurstermin. Dabei hören wir unzählige Aussagen, warum sich wer für Yoga entscheidet; übrigens am liebsten in einem Kurs, ob VHS, privates Institut oder selbstständige Yogaschulen.

Es entsteht das Gefühl, es handele sich um mehr als eine Mode, quasi um einen neuen Kult – und das im 21. Jahrhundert und angesichts der Tatsache, dass Yoga bereits Jahrtausende alt ist. Bei uns im Westen erlebt es derzeit einen echten Hype, den wir jedoch gern aufnehmen und genießen. Dabei beleuchten wir heute die Medienangebote für dein Hometraining. Also zünde dir eine Kerze an und lies weiter. Anschließend entscheidest du, wie du deine privaten Yogastunden zukünftig gestalten willst.

Zu Hause trainieren

Es geht natürlich auch ohne Kurs, vor allem bei knapper Zeit und der Unlust, in einer Gruppe zu trainieren. Vielleicht ist dir auch nicht danach, abends nach der Arbeit noch einmal außer Haus zu gehen; oder du bist mit einer Einheit von eineinhalb Stunden pro Woche nicht zufrieden, weil du einen anderen Rhythmus brauchst.

Das Training zu Hause ist für manch einen weniger cool, denn es erfordert Disziplin, Ausdauer und die vollständige Beschränkung auf sich selbst, ohne den Ansporn durch andere. Ein Kurs stellt gleichzeitig einen Trainer bereit, der Fehlhaltungen korrigiert und vielleicht den Tick Anstrengung mehr von dir fordert, den du ansonsten zu Hause nicht aufbringen würdest.

Andererseits bietet der Medienmarkt eine Fülle an DVDs, Büchern und CDs, mit deren Hilfe du dein eigenes Programm absolvieren oder das Vorgesprochene/Vortrainierte auf heimischer Matte nacharbeiten kannst. Von Promi-Videos über Anfängerbücher bis zur Entspannungsmusik ist eine unübersehbare Fülle auf dem Markt. Die Präsentationen selbst ernannter Gurus, ganzheitlicher oder rein wirtschaftlich orientierter Anbieter zeigen unterschiedliche Kompetenzen und Übungsansätze. Es ist also nicht einfach, das optimale Programm für dich zu finden.

Die Vielfalt nutzen

Du kannst die unterschiedlichen Medien abwechselnd nutzen oder bei einer einzigen Kategorie bleiben, eventuell sogar nur ein einziges Buch oder Video nutzen. Fündig wirst du in Buchhandlungen, Bibliotheken, Videotheken, Musikhandlungen, größeren Kaufhäusern und Drogeriemärkten, auf Flohmärkten und natürlich im Internet.

So erhältst du online Gebraucht- und Neuware, kannst Shops und Tauschportale nutzen. Versuche es auch mit YouTube-Videos und Streamingangeboten.

Preiswerte Anbieter sind Biblio-/Filmotheken, denn in deinem Jahresbetrag sind unendlich viele Ausleihen möglich. Dies ist in gut sortierten Häusern eine ausgezeichnete Idee, um Yoga über mehrere Medien kennenzulernen, auf Dauer wirst du dir aber selbst etwas kaufen wollen.

Bücher haben den Nachteil, dass du nicht gleichzeitig lesen und üben kannst, das Buch muss immer griffbereit sein. Dafür brauchst du hier keine Pausentaste und kannst alles problemlos, in stiller Arbeit und jederzeit durcharbeiten. Manche Bücher werden so gebunden, dass sie aufgeschlagen liegen bleiben.

Eine Videoanleitung oder Hör-CD lässt dir eine gewisse Zeit für jede Übung, du musst dich ihrem Tempo anpassen. Allerdings siehst du im Video bestens, worauf es ankommt und wie die Übung aussehen soll. Die Erklärungen fallen meist umfangreicher aus als in Büchern. Höranleitungen sind eher etwas für Fortgeschrittene.

Dagegen ist eine entspannende CD-Begleitmusik denkbar, wenn du dein Übungsprogramm auswendig absolvierst – es gibt Trainierende, die jahrelang dieselbe Reihenfolge einhalten und kaum an neuen Übungen interessiert sind. Auch Portale wie Spotify bieten passende Musik. Fortgeschrittene Yogafans nutzen eventuell weiteres Zubehör wie Klangschalen, Räucherstäbchen, Meditationskissen, Yogablöcke oder anderes. Solche individuellen Übungen sind nur zu Hause möglich.

Yoga für jeden

Es gibt also grundsätzlich keine Ausreden; höchstens die Erkenntnis, dass Yoga nichts für dich ist. Doch Angebote wie Yoga XXL für starke Figuren, Behinderten-, Kinder- und Seniorenyoga holen jeden bei seinen Möglichkeiten ab. Probiere es einfach aus!

Bild © jpgon

[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.