Inside Yoga – die neue Yoga Generation

Yoga – welche Wirkung hat die Heilslehre auf Körper und Psyche?

Klassisches Yoga besteht aus 5 verschiedenen Elementen. Dazu zählen die Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayamas) sowie Methoden zur inneren Reflexion und Konzentration (Meditation), die Entspannung und bestimmte Ernährungsempfehlungen. Mit gezielter Entspannung gegen gesundheitliche Probleme Die ganzheitliche Yogalehre hat ihren Ursprung in Indien. Von dort gelangte die Yogamethode nach Europa, wo die Körperübungen in erster Linie zur Verbesserung und zum Erhalt der Gesundheit praktiziert werden. Im Yoga spielen auch die Meditation und das bewusste Atmen eine wesentliche Rolle. Da die meisten Alltagsbeschwerden

Weiter
Ayurveda Massage

Wellness fürs Zuhause: 5 Rezepte für selbstgemachte Massageöle

Verspannter Nacken, Rückenschmerzen oder innere Unruhe: Wer von uns kennt sie nicht, diese kleinen und großen gesundheitlichen Probleme? In der heutigen Zeit hetzen wir oft von Termin zu Termin, ohne uns wirklich Zeit zu nehmen. Wenn Du Dir eine Auszeit von Stress, Hektik und Trubel gönnen möchtest, ist eine Massage womöglich genau das Richtige. Das passende Massageöl kannst Du dabei ganz einfach selbst machen. Hier verraten wir Dir 5 Rezepte zum Ausprobieren. Warum lohnen sich Massagen? Massagen mit Massageölen können

Weiter
Aum Meditation - aktiv zu einem neuen Lebensgefühl

Wie finde ich den richtigen Yoga Kurs?

Yoga hat längst die ganze Welt erobert. Schon seit vielen Jahren begeistern dievielfältigen Übungen für Körper und Geist Millionen von Menschen. Allein in Deutschland praktizierten 2019 2,81 Millionen Menschen ab 14 Jahren häufig Yoga. Und sogar 6,68 Millionen gaben an, dass sie ihren Körper ab und zu mit Yoga stärken. Neben der Kräftigung und Entspannung hat Yoga aber noch viel mehr zu bieten! Es fördert durchregelmäßiges üben die Selbstwahrnehmung, Achtsamkeit, Konzentration und verbessertDein Körpergefühl. Du bist Anfänger und möchtest Yoga

Weiter

Mula Bandha: So hältst Du Deine Energien im Umlauf

Im Yoga werden drei Kraftzentren des Körpers definiert: die Bandhas. Das Wort Bandha bedeutet aus dem Sanskrit übersetzt so viel wie Verschluss, Siegel. Bandhas sind also zentrale Körperverschlüsse, denen eine besondere Aufgabe zukommt: Sie leiten, regulieren und bewahren die Körperenergie. Durch die Yogahaltungen und Atemübungen wird Prana aktiviert, die Lebensenergie. Sie soll Deinem Körper so optimal wie möglich dienen – durch die Aktivierung Deiner Bandhas trägst Du zu dieser optimalen Nutzung bei. In der Yogasprache wird diese Aktivierung als “Bandhas

Weiter

Samadhi: das Überbewusstsein erreichen

Samadhi ist ein Begriff, mit dem Du wohl erst nach längerer Yogapraxis in Kontakt kommst. Der Grund: Es geht um einen Bewusstseinszustand, der von einem normalen Yogi schwer erreichbar ist und nur wenigen nach jahrelanger Übung vorbehalten ist. Er geht über die Meditation hinaus und beschreibt ein völliges Versinken in einem Zustand, indem Gedanken kein Rolle mehr spielen. Hier erfährst Du mehr über das Überbewusstsein. Die oberste Stufe des Erreichbaren Patanjali ist ein Name, den Du vielleicht schon einmal gehört

Weiter

Dhyana: der vollendete Zustand der Meditation

Wenn Du schon etwas Yogapraxis gesammelt hast, weißt Du, dass Yogastunden oft aus vier Bestandteilen bestehen, die in veränderlichen Anteilen immer wieder vorkommen. Das sind die Körperübungen – Asanas, die Atemübungen, die Tiefenentspannung in Shavasana und die Meditation – Dhyana. Diese Anteile wirken auf unseren Körper, den Geist und die Seele und sind Grundlage dafür, dass Yoga ganzheitlich auf unser Wohlbefinden wirkt. In diesem Beitrag erfährst Du Wissenswertes über die Meditation Dhyana. Meditation als Bestandteil des achtgliedrigen Pfades Dhyana hat

Weiter

Prem Meditation – der Weg der Liebe

Prem bedeutet übersetzt “Liebe”. Bei dieser Meditation geht es also um den spirituellen Weg der Liebe, um die Liebe wieder aufleben zu lassen und zu aktivieren. Im Alltag wird Liebe oft verdrängt, verursacht durch Verletzungen und schlechten Erfahrungen, aber auch durch Stress und anderen Themen, die wichtiger zu sein scheinen. Möchtest Du wieder mehr Gefühl von allumfassender Liebe spüren und Liebe in die Welt verströmen, dann praktiziere regelmäßig die Prem Meditation. Diese ist keine vorgefertigte Meditationspraxis, sondern kann auf viele

Weiter

Aum Meditation – aktiv zu einem neuen Lebensgefühl

Die AUM Meditation (Awareness Understanding Meditation) wurde im Rahmen eines mehrtägigen spirituellen Marathons vom Philosophen Rajneesh Chandra Mohan Jain in der indischen Stadt Pune geschaffen. Sein begeisterter Schüler Veeresh entwickelte daraus ab 1975 die heute bekannte aktive Methode zur Wiederherstellung des geistigen und seelischen Gleichgewichts. Er lehrt die Technik heute an seiner Humaniversity in der niederländischen Gemeinde Egmond. Die AUM Meditation wird von ihm als 2 ½-Stunden-Therapie oder, ganz nach dem Vorbild seines Meisters, als Marathon angeboten, der mehrere Tage

Weiter