Yoga lernen, aber richtig

Wer seinen privaten Draht zum Yoga gefunden hat, wird sich nur von sehr wenigen Umständen vom Training abhalten lassen. Selbst enge Terminkalender bieten doch hin und wieder eine Lücke. Mancher ist ein Morgenmuffel und trainiert daher lieber abends, direkt nach der Arbeit. Andere starten am liebsten morgens mit ein paar Übungen in den Tag. Wer in dieser Form übt, sollte sich mit Yoga etwas auskennen. Gerade morgens musst du aufpassen, weil die Muskeln und Gelenke noch nicht ganz wach sind.

Weiter

Hatha Yoga Übungen

Hatha Yoga ist eine Richtung des Yoga, die – in Abgrenzung zu spirituellen Yogaformen – als eine körperliche Form des Yoga gilt. Die Variante wird dabei als eine eigene Stufe auf dem Weg zum spirituellen Yoga verstanden. Der Begriff “Hatha” bedeutet in der Sprache Sanskrit so viel wie Kraft und Hartnäckigkeit. Hiermit ist die Anstrengung gemeint, die erforderlich ist, um durch Übung und Hinwendung das Ziel zu erreichen. Hatha Yoga lässt sich bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen. Es wurde in

Weiter

Was ist Vinyasa Yoga?

Yoga ist in aller Munde, doch viele scheuen sich, Yoga auszuüben, weil sie die teilweise sehr anstrengenden Übungen scheuen. Vinyasa Yoga können alle Menschen ausüben und es baut uns eine Brücke zwischen östlicher Spiritualität und westlicher Lebensweise. Für moderne westliche Menschen scheint das eine ideale Lösung zu sein. Die Körperübungen (Asanas) werden zu einem beweglichen und fließenden Bewegungsablauf verbunden. Wer Vinyasa Yoga ausüben möchte, beginnt mit ganz einfachen Körperübungen, um dann mit kraftvollen Bewegungsabläufen weiter zu machen. Die Asanas können

Weiter

Yogaübungen zum Abnehmen – die besten Asanas für ein gutes Körpergefühl

Gesunde Menschen, die einige überflüssige Pfunde loswerden möchten, haben kaum eine andere Wahl, als ihre Ernährung umzustellen und durch Sport und mehr Bewegung im Alltag die Fettverbrennung anzukurbeln. Doch auch wenn du keine Lust darauf hast, dich beim Joggen zu quälen oder kilometerweit zu schwimmen, gibt es Grund zur Hoffnung: Mit Yoga hast du ein ganzheitlich wirksames Programm zur Hand, das dir dabei hilft, ein gutes Körpergefühl zu entwickeln und mithilfe einer richtig dosierten und gesunden Ernährung sowie hocheffektiven Asanas

Weiter

Aller Anfang ist erstaunlich leicht: Yoga für Anfänger – Asanas (Körperübungen)

Der verletzte Pfau, einhändige Baumpose oder Skorpionhaltung im Handstand: Keine Sorge, solche Asanas verlangt dir als Yoga-Anfänger/in niemand ab. Nur sehr wenige Yogis beherrschen diese extremen Stellungen. Yoga kennt keinen Leistungszwang: Jede/r so, wie sie oder er mag. Beginne einfach damit, die Beweglichkeit behutsam mit einfachen Grundübungen zu steigern und dich auf die wohltuende Wirkung der Asanas zu konzentrieren. Alles andere ergibt sich mit der Zeit. Anfängergeeignete Yoga-Grundstellungen Es gibt ein gutes Dutzend Asanas, die sich in lockerer Abfolge besonders

Weiter