Morgenyoga? Nichts für mich – aber wann dann?

Morgenmuffel bekommen schon bei der Vorstellung, regelmäßig um sechs Uhr aufzustehen, einen gehörigen Schrecken. Noch schlimmer wird es, wenn der Tag mit Yogaübungen beginnen soll. Viele Menschen schwören darauf: So wie andere, kaum dass sie aufgestanden sind und sich die Zähne geputzt haben, bereits ihre Joggingschuhe anziehen und das Haus verlassen, pilgern andere zu ihrer Matte auf dem heimischen Fußboden. Nur: Das Verletzungsrisiko selbst bei vermeintlich noch leichten Bodenübungen ist ungleich höher als das eines Menschen, der locker und leicht

Weiter