Was ist Tulayoga?

Was ist Tulayoga?
Was ist Tulayoga?

Tulayoga wurde vom Engländer Louka Leppard erfunden. Es handelt sich hierbei um eine partnerschaftliche Arbeit, die eine entspannende Massage am Boden und intensiven Körpereinsatz kombiniert. Letzteres umfasst ein Schweben auf den Händen und Füßen, um den Körper auszubalancieren. Dabei ist eine möglichst perfekte Körperhaltung sehr wichtig. Doch es erfordert auch Vertrauen, Hingabe und ein Loslassen. Nachfolgend erfährst Du, was sich genau hinter Tulayoga verbirgt, wie es funktioniert, mit welchen Vorteilen es einhergehen kann und worauf zu achten ist.

Was ist Tulayoga?

Den Auftakt bildet zur Einleitung stets die Ganzkörpermassage am Boden. Hierbei werden verschiedene Elemente kombiniert. Das Ziel besteht darin, zwischen dem Behandler und Behandelten eine vertrauensvolle Verbindung zu schaffen und emotionale Blockaden zu öffnen. Anschließend folgt das eigentliche Tulayoga. Dies funktioniert folgendermaßen: Du stehst mit Deinem Rücken vor dem Trainer, der auf dem Boden liegt. Du setzt Dich auf seine aufgestellten Füße. Danach lässt Du Dich vorsichtig nach hinten gleiten. Dein Trainer stützt Deinen Körper mit seinen Händen und Füßen und hebt ihn in die Luft. In dieser Stellung verharrst Du etwa 30 Minuten. Dies verdeutlicht, dass der Behandler über eine hohe körperliche Fitness verfügen sollte. Du entspannst währenddessen und lässt die Seele baumeln. Dieses Gefühl sollte einer Meditation gleichen. Durch den Druck werden verschiedene Akupressur-Punkte effektiv bearbeitet und Deine Wirbelsäule balanciert. Der Körper wird zeitweise in eine Umkehrstellung gebracht, von den Füßen aber gestützt. Dadurch entsteht im Bereich des Kopfes kein unangenehmes Gefühl. Am Ende wirst du wieder behutsam auf den Boden geholt.

Welche Vorteile kann Tulayoga haben?

Bei Tulayoga werden bestimmte Akupressur-Punkte stimuliert und gleichzeitig wird die Wirbelsäule durch ein sanftes Beugen, Drehen und Dehnen ausbalanciert, verlängert und der Körper natürlich ausgerichtet. Dadurch ist es möglich, Rückenprobleme zu behandeln oder vorzubeugen. Auch das Becken profitiert von Tulayoga, denn Spannungen aus dem Bauch, aber auch aus dem Nacken und den Schultern können abgeleitet werden. Das Nervensystem kann harmonisiert, die Herzfrequenz gesenkt, der Blutdruck reguliert und angesammelte Spannung gelöst werden. Mit geschlossenen Augen schwebend gelingt es einfacher, in eine tiefe Verbindung mit den eigenen Gefühlen und Empfindungen zu gelangen. Dadurch kann ein ruhiger und klarer Bewusstseinszustand eintreten. Angenehme Musik kann dazu beitragen, dass die Bewegung und der Rhythmus schneller eins werden und in eine tiefe Hingabe führen. Tulayoga kann als absolut befreiend erlebt werden.

Für wen eignet sich Tulayoga?

Diese Yoga-Form eignet sich für fast jeden, denn es sind weder Erfahrungen mit Yoga, Akrobatik und Meditation noch Kraft erforderlich. Es kommt in erster Linie darauf an, bereit dafür zu sein, völlig loszulassen und zu vertrauen. Tulayoga wird individuell an die Bedürfnisse der behandelten Person angepasst. Eine grundsätzliche Herangehensweise gibt es nicht. In erster Linie werden an den Behandler hohe Anforderungen gestellt, denn er sollte körperlich fit sein. Im Idealfall verfügt er über ein gleiches Körpergewicht, damit er in der Lage ist, den Behandelten ohne großartigen Kraftaufwand auf seinen Beinen balancieren zu lassen. Doch es gibt auch einen sogenannten Spotter, der eingreift, falls der auf dem Boden liegende ins Schwanken gerät.

Fazit

Die Tulayoga-Behandlung fühlt sich, bei einer optimalen Ausführung von beiden Seiten, völlig mühelos und gedankenfrei an. Eine Position fließt sanft in die nächste. Der gesamte Körper kann dabei wunderbar zur Ruhe kommen. Dadurch können emotionale Blockaden gelöst werden. Die Entspannung, die Du durch die innere Öffnung und Ausdehnung erleben kannst, ist sehr tief. Doch auch der Körper kann von Tulayoga profitieren. Er wird wieder ausgerichtet und die Wirbelsäule ausbalanciert.

Bild © dasha11 / 123rf.com

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.