Mit Achtsamkeit durch den Arbeitstag

wie man mit Yoga in der Mittagspause zur inneren Ruhe findet

Die Arbeit nimmt einmal mehr überhand, die Familie braucht Rat und Tat und an den Wochenenden möchten die Freunde, dass man beim Umzug hilft. Wer kennt eine solche Situation nicht auch? Der Alltag in der heutigen Zeit kann mitunter extrem nervenaufreibend und stressig sein. Besonders dann wären Auszeiten und ein wenig Bewegung genau das Richtige. Doch wann soll man auch noch Pausen und Sport in den vollgepackten Alltag integrieren? Die Stunden eines Tages sind schließlich streng begrenzt und die Alternativen damit gering. Doch es gibt eine Lösung, die einfach perfekt in den Alltag passt, Sie entspannt und allgemein gesünder leben lässt. Diese möchten wir Ihnen nun genauer vorstellen.

Yoga kann Körper und Geist stärken

Auf den ersten Blick erscheint Yoga nicht unbedingt für jeden die perfekte Lösung zu sein. Doch bei näherer Betrachtung werden Sie feststellen, dass Yoga eine Reihe an Dingen abdeckt, die ansonsten im Alltag leider viel zu kurz kommen. Denn Yoga ist bei Weitem mehr als nur ein wenig langsames Bewegen mit dem Hauch einer Meditation.
Mit Yoga stärken Sie ihren Körper effektiv, da die einzelnen Figuren viel Körperspannung und Kraft erfordern. Besonders das Halten der Figuren ist intensiv, da auch die Tiefenmuskulatur arbeiten und stützen muss, um nicht aus dem Gleichgewicht zu kommen. Die auf den ersten Blick einfachen Bewegungen haben es dabei in sich. Natürlich werden Sie mit Yoga keinen maximalen Muskelaufbau erzielen, aber dies ist auch nicht das Ziel. Yoga hilft Ihnen, Ihren Körper kennenzulernen, ihn zu spüren und lieben zu lernen. Sie werden lernen, die Zeichen zu erkennen, die ihr Körper Ihnen sendet und damit auch ausgeglichener und gesünder leben.
Yoga ist weit mehr als nur das Abarbeiten der Übungen. Vielmehr ist es ein Lebensstil, der Achtsamkeit und die körperliche und geistige Gesundheit in den Mittelpunkt rückt.

Yoga erlernen

Bevor Sie Yoga in den Alltag integrieren können, müssen Sie natürlich erst einmal einige Grundlagen erlernen. Doch inzwischen gibt es in ganz Deutschland hervorragende Yoga-Kurse, sodass auch bei Ihnen vor Ort mit Sicherheit ein Angebot zu finden ist. Schon nach wenigen Wochen werden Sie erste Fortschritte erkennen und können dann neben dem Kurs auch eigenständig weiterarbeiten.
Ein großer Vorteil von Yoga ist es, dass Sie dazu im Grunde nur eine passende Yoga-Matte, einen ruhigen Raum und ein wenig Zeit benötigen.
Später können Sie dann natürlich auch weitere Dinge wie einen Pilates-Ball oder Meditationskissen erwerben, um vielseitiger aufgestellt zu sein. Räucherwerk und eine passende Dekoration runden das wohltuende Gesamtbild perfekt ab.

Das Upavesasana - Die Hocke als Alltagshaltung und Beginner-Pose
Das Upavesasana – Die Hocke als Alltagshaltung und Beginner-Pose

Wie kann man Yoga nun in den Alltag integrieren?

Wie bereits angesprochen, ist Yoga im Grunde immer und überall durchführbar. Daher lässt sich zum Beispiel auch in der Mittagspause eine Einheit einlegen, die Sie nicht nur entspannen wird, sondern auch ausgeglichener und aufmerksamer. Die Zeit der Ruhe und die zusätzliche Bewegung helfen Ihnen, die Gedanken zu ordnen, Energie zu tanken und einen neuen Fokus für die zweite Hälfte des Tages zu finden.
Yoga ist inzwischen sehr weit in der Gesellschaft verbreitet und eine große Vielfalt an unterschiedlichem Zubehör verfügbar. Kein anderer Sport bringt Ihnen eine derartige innere Ruhe und zugleich auch noch immer neue körperliche Challenges. Mit Yoga helfen Sie ihrem Körper und ihrem Geist gesund und im inneren Gleichgewicht zu leben!

Stefan ist seit vielen Jahren begeisterter Yogaanhänger.

Er ist der festen Überzeugung, dass Yoga dabei hilft, dass die Menschen wieder zu sich selber finden und friedlicher werden.

Durch Yoga wird unsere Welt eine bessere.