Meditation für Skeptiker

Meditation für Skeptiker
Meditation für Skeptiker

Nach der Etablierung in eher alternativen Kreisen gewinnt Meditation zunehmend auch in der Geschäftswelt an Bedeutung. Trotz des anhaltenden Booms und der nachweislich positiven Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden stehen jedoch viele Menschen Meditation immer noch kritisch gegenüber. Vielleicht liegt es an Vorurteilen, die sämtlichen aus dem asiatischen Raum stammenden Entspannungs- und Bewegungstechniken nicht nur einen orientialischen Flair, sondern auch eine Art ungezügeltes Hippie-Dasein zuschreiben. Vielleicht ist die Ursache jedoch auch darin zu suchen, dass man grundsätzlich Schwierigkeiten hat, sich auf etwas Neues einzulassen.
Wenn auch Du zu jenen Skeptikern gehörst oder Deine Zweifel nicht nur auf das Themenfeld Meditation beschränkt, sondern grundsätzlicher Natur sind und Du zu den eher misstrauischen, zaudernden Menschen zählst, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für Dich.

Die Vorteile der Meditation auf einen Blick

Natürlich ist nichts so effektiv wie die eigene Erfahrung. Um Deine Skepsis zu verlieren und die Vorzüge der Meditation zu erkennen, lässt Du Dich also idealerweise auf das Abenteuer ein und nimmst an einer Einführungsveranstaltung teil. Alles, was Du tun musst, ist, Dich zu diesem Schritt zu überwinden. Denn ist dieser erst einmal getan, dann wird Dich die positive Wirkung, die die Meditation mit sich bringt allein von aller Skepsis befreien, ungeachtet dessen, ob Du diese nun gegenüber dieser ganz speziellen Entspannungsform empfindest oder sie Deinem Naturell entspricht. Um Dir den Weg in ein neues Leben zu ebnen, möchten wir hier nur einige der begrüßenswerten Begleiterscheinungen der Meditation aufführen. Allen voran ist dabei natürlich der beruhigende Effekt zu nennen, welcher durch die Konzentration auf den gegenwärtigen Moment entsteht. Wer meditiert, verliert nicht so schnell den Überblick, sondern bewahrt die Distanz zu den kleinen und großen Problemen des Alltags, weiß mit Stress konstruktiv umzugehen und verliert zu keinem Zeitpunkt den Fokus. Gerade in unserer schnelllebigen und hektischen Gesellschaft, in der wir einer ständigen Reiz- und Informationsflut ausgesetzt sind, ist dies von unschätzbarem Wert, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen und selbst in Notsituationen immer zu unserem inneren Ruhepol zurückzufinden. Es ist daher wenig verwunderlich, dass Experten die Meditation als eine Form der Tiefschlafphase definieren, welche bei wachem Geist und Körper eine ähnlich erholsame, entspannende und zugleich vitalisierende Wirkung entfaltet.

Meditation öffnet Zweiflern, Zauderern und Skeptikern buchstäblich Tor und Tür in neue, ungeahnte Sphären

Doch inwiefern erweist sich Meditation speziell für Skeptiker als empfehlenswert? Je nach Form, Ansatz und Methode wird hier neben einer Konzentration auf den Atem häufig auch mit Visualisierungen gearbeitet. Ungeachtet der jeweiligen Variante steht die Bildung einer positiven, optimistischen und weltoffenen Sichtweise im Vordergrund. Eine skeptische Grundeinstellung beruht oftmals auf negativen Erfahrungen und dient daher als Abgrenzung und Schutzfunktion vor der Außenwelt. Im Rahmen der Meditation geraten ‚irdische‘ Sorgen und Nöte jedoch immer mehr ins Hintertreffen und parallel zu unserem inneren Gleichgewicht wächst auch unser Urvertrauen und unser Glaube an uns selbst, an andere Menschen und an eine höhere Kraft. In dieser Phase hat Skepsis keinen Platz mehr. Vielmehr erkennen wir zunehmend, dass wir uns damit selber blockieren und jede Chance auf einen interessanten Wandel in unserem Leben aus Angst, Sorge oder eben Skepsis vorbeiziehen lassen.
Wenn Du also das Gefühl hast, in einer Art Sackgasse gelandet zu sein und Dir wünschst, Dich sowohl auf persönlicher als auch auf beruflicher Ebene beständig weiterzuentwickeln, dann bildet die Meditation das geeignete Fundament für Deine Suche nach Dir selbst. Die Optionen, Dir diese Technik anzueignen sind mannigfaltig. Alles, was Du tun musst, um jenes freie und selbstbestimmte Leben zu führen, von dem Du schon immer geträumt hast, ist jener erste Schritt. Hast Du Dir die Grundlagen erst einmal angeeignet, so wirst Du Dir ein Dasein ohne diese entspannende und harmonisierende Methode nicht mehr vorstellen können.

Bild © mantinov

[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.