Was ist Vini Yoga genau?

Was ist Vini Yoga genau?
Was ist Vini Yoga genau?

Das Konzept hat Krishnamacharya, der indische Yogi und Ayurveda-Arzt, entwickelt. Bei Vini Yoga geht es darum, das Yoga nach den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten des Praktizierenden auszurichten, um eine optimale, aber sehr sanfte Wirkung zu entfalten. Es handelt sich um keinen speziellen oder eigenen Stil, da die Yogapraxis aus keiner festen Übungsreihe besteht. Jeder praktiziert die für ihn am besten geeigneten Übungen. Die Auswahl dient dazu, ein ganz bestimmtes Ziel zu erreichen. Gerade im therapeutischen Bereich können mit Vini Yoga sehr gute Erfolge erzielt werden. Nachfolgend erfährst Du, was Vini Yoga ist, wie Du es anwendest und von welchen Vorteilen Du profitieren kannst.

Was ist Vini Yoga genau?

Vini Yoga steht für „Anwendung“, „Zuteilung“ oder „Anpassung“, denn die Mittel und Methoden müssen individuell zum Übenden passen. Es ist eine sehr sanfte Yoga-Form und daher auch für Personen mit besonderen Bedürfnissen geeignet. Die Bewegungen harmonisieren den Körper, Atem und Geist. Sie tragen zu einem sehr ausgewogenen Lebensgefühl bei. Eine Asana kann auf unterschiedliche Weise und für verschiedene Zwecke eingesetzt werden, ganz gleich, ob dynamisch, statisch oder als ein Teil eines Vinyasa. Die Asanas können einen symbolischen Charakter haben, eine Meditation einleiten oder einen Heilungsprozess fördern. Es können verschiedene Beschwerden gelindert werden, sowohl körperlich als auch seelisch. Zu den möglichen Einsatzbereichen gehören zum Beispiel:

  • Wirbelsäulenprobleme
  • Verspannungen im Nacken
  • Menstruationsbeschwerden
  • Depressionen oder andere seelische Schmerzen

Der Atem gilt als Ausdruck der Lebenskraft, Verbindung zur Lebensquelle und als Mittler zwischen dem Körper, Geist und den Gefühlen. Er ist somit das Herzstück von Vini Yoga. Die Atemtechniken stehen alle miteinander in Verbindung.

Wozu dient Vini Yoga?

Du kannst selbst entscheiden, wofür Du das Vini Yoga nutzt, beispielsweise:

  • Abbau von Stress
  • Aufbau von Kraft
  • Förderung der Beweglichkeit
  • Stärkung des Rückens
  • Optimierung der Körperhaltung
  • Schulung der Wahrnehmung
  • Lenkung des Atems
  • Meditation
  • Beseitigung von energetischen Blockaden

Den Körperbewegungen werden also bestimmte Wirkungsweisen zugeordnet, die zu verschiedenen Zwecken eingesetzt werden können. Jede Asana hat daher einen gewissen Anwendungsbereich. Nicht die perfekte Bewältigung der Yoga-Übung steht dabei im Vordergrund, sondern sie wird an den Praktizierenden angepasst. Jeder Mensch ist verschieden und genau das wird berücksichtigt. Vini Yoga steht also dafür, die speziellen Bedingungen, Möglichkeiten und Fähigkeiten zu erkennen und sie bei der Auswahl der Yoga-Übungen zu berücksichtigen und entsprechend anzupassen. Hierfür stehen verschiedene Varianten zur Verfügung, die Du nutzen und stets neu kombinieren kannst. Vor der Praxis zu Hause solltest Du einen Yogalehrer aufsuchen, damit er Dir passende Übungen zusammenstellt. Danach kannst du sie zu Hause wiederholen. Reflektiere dabei stets, welche Wirkungen die Übungen zeigen. Auch weitere optimale Anpassungen, Erleichterungen oder Steigerungen können vorgenommen werden.

Fazit

Vini Yoga bezeichnet keine bestimmte Yoga-Richtung, sondern es handelt sich hierbei um die angewandte Praxis sowie die Kombination von Übungen. Das sinnvolle Anpassen entsprechend der individuellen Bedingungen, Bedürfnisse, des Fitness- und Gesundheitszustands und der Lebensumstände des Übungen ist sehr wichtig, denn dadurch kann Vini Yoga seine volle Wirkung entfalten und positive Ergebnisse erzielen. Der Entwickler Krishnamacharchya ist davon ausgegangen, dass jeder einen Zugang zum Yoga haben kann, doch eben nicht den gleichen. Alle Haltungen aus dem Yoga können abgewandelt werden, um das gesetzte Ziel besser zu erreichen. Dies ist der große Vorteil, denn die Bandbreite ist dadurch enorm groß. Ob die Übungen sportlicher, gesundheitlicher, spiritueller oder religiöser Natur sind, kannst du selbst entscheiden. Vini Yoga hat immer ein Ziel, das mit den Übungen verfolgt wird.

Bild © wavebreakmediamicro / 123rf.com

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.