Yoga Gleichgewichtshaltungen: Shivas Tanzhaltung (Natarajasana)

„Nata“ bedeutet „Tänzer“, „Raja“ bedeutet „Herr“, „Führer“ bzw. „König“. Die Übung Natarajasana trägt diesen Namen, weil sie Shiva, der als Quelle des Yogas überhaupt und u. a. als Herr des Tanzes gilt, gewidmet ist. Wir stellen die Übung Natarajasana hier in zwei (bzw. drei, in der Variante der Vollendung) Versionen vor. Die zweite Version ist nur von wenigen Menschen ausführbar, weil sie neben einer extrem hohen Flexibilität des Rückens auch ein extrem bewegliches Schultergelenk verlangt. Für Yogis aller Stufen, ob …

weiterlesen