Was ist Vini Yoga genau?

Was ist Vini Yoga genau?
Das Konzept hat Krishnamacharya, der indische Yogi und Ayurveda-Arzt, entwickelt. Bei Vini Yoga geht es darum, das Yoga nach den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten des Praktizierenden auszurichten, um eine optimale, aber sehr sanfte Wirkung zu entfalten. Es handelt sich um keinen speziellen oder eigenen Stil, da die Yogapraxis aus keiner festen Übungsreihe besteht. Jeder praktiziert ...

Mula Bandha: So hältst Du Deine Energien im Umlauf

Mula Bandha: So hältst Du Deine Energien im Umlauf
Im Yoga werden drei Kraftzentren des Körpers definiert: die Bandhas. Das Wort Bandha bedeutet aus dem Sanskrit übersetzt so viel wie Verschluss, Siegel. Bandhas sind also zentrale Körperverschlüsse, denen eine besondere Aufgabe zukommt: Sie leiten, regulieren und bewahren die Körperenergie. Durch die Yogahaltungen und Atemübungen wird Prana aktiviert, die Lebensenergie. Sie soll Deinem Körper so ...

Bhastrika Pranayama: Atmen wie der Blasebalg

Bhastrika Pranayama: Atmen wie der Blasebalg
Pranayama, Atemübungen, sind neben Asanas, Meditation und Entspannung wesentliche Elemente, die Du aus Deiner Yogapraxis im Kurs oder auch zu Hause sicher kennst. Auch wenn es um das yogische Atmen geht, gibt es verschiedene Varianten. Sie haben, analog zu den Asanas, unterschiedliche Wirkungen. Eine dieser Atemformen, die eine lange Tradition haben, ist Bhastrika. Bhastrika Pranayama ...

Yogaübungen für den Nackenbereich und die Schultern

Yogaübungen für den Nackenbereich und die Schultern
Der Nackenbereich und die Schultern sind bei vielen Menschen eine Problemzone. Gerade hier sitzen oft hartnäckige Verspannungen. Nacken- und Kopfschmerzen oder sogar Ausstrahlungen in die Arme und Hände können die Folge sein. Yogaübungen können helfen, den Schulter- und Nackenbereich geschmeidig und entspannt zu halten. Dabei gibt es jedoch ein paar Punkte zu beachten. Warum ist ...

Yama Sittenlehre: Die fünf Yama-Stufen

Yama Sittenlehre: Die fünf Yama-Stufen
Der Begriff „Yama“ stammt aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt so viel wie „Selbstkontrolle“ und „Enthaltung“. Bei Yama handelt es sich um einen Verhaltenskodex und die erste Stufe des Raja Yoga, der noch sieben weitere Stufen folgen. Durch Yama ist es möglich, die Persönlichkeit weiterzuentwickeln, wobei fünf Yama-Stufen beschrieben werden: Ahimsa, Satya, Asteya sowie Brahmacarya ...

Purna Dhanurasana – Voller Bogen

Purna Dhanurasana - Voller Bogen
Im (Hatha) Yoga gibt es neben dem weithin bekannten Lotussitz viele andere verschiedene Positionen, die Du bei der Meditation einnehmen kannst. Hierdurch dehnst Du deine Muskeln und Sehnen und gibst deinem Körper zusätzliche Kraft und Energie. Gerade wenn Du täglich sehr lange sitzt, ist dies für deine körperliche und auch seelische Gesundheit unerlässlich. Eine dieser ...

Yogaübungen im Sitzen: wertvolle Asanas

Yogaübungen im Sitzen: wertvolle Asanas
Der Nacken ist eine Zone unseres Körpers, der oft zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Oft steht er im Schatten des Rückens, dem wir bei Verspannungen und Schmerzen etwas Gutes tun möchten. Doch gerade unser Nacken ist ein Bereich, von dem vielen Beschwerden ausgehen können. Liegt hier eine Verspannung der Muskulatur vor, kannst Du dies an ...

Yogaübungen und Körpertraining – was ist der Unterschied?

Yogaübungen und Körpertraining - was ist der Unterschied?
Keine Frage, Yoga ist trendy. Von einem „Yoga-Boom“ ist vielerorts die Rede. Inzwischen ist Yoga sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe avanciert. Derzeit praktizieren etwa drei Millionen Menschen in Deutschland Yogaübungen, und täglich werden es mehr. Was erwarten sie vom Yoga, was zieht sie an? Dass Yogaübungen helfen können, zum Beispiel Rücken- oder Gelenkschmerzen zu reduzieren oder den ...

Dharana – entspannt fokussiert bleiben

Dharana - entspannt fokussiert bleiben
Dharana, die sechste Stufe des achtstufigen Weges im Raja Yoga, wird meist mit „Festhalten“ oder „Konzentration“ übersetzt. Sie ist die erste Stufe der letzten drei, zu denen außerdem Dhyana und Samadhi zählen. Gemeinsam bilden die letzten drei Stufen Samyama, die Versenkung. Was bedeutet Dharana? Die Bedeutungen des Sanskritwortes sind vielfältig. Sie umfassen je nach Zusammenhang ...

Uddiyana Bandha: Der Verschluss der Bauchdecke, durch das Einziehen des Bauches

Uddiyana Bandha: Der Verschluss der Bauchdecke, durch das Einziehen des Bauches
Die Uddiyana Bandha Übung eignet sich aufgrund ihrer einfachen Ausführung selbst für Yoga-Einsteiger. Wörtlich lässt sie sich als „Verschluss“ (Bandha) der Bauchdecke (Uddiyana) übersetzen. Bei dieser Übung ist folglich das Ziel, den Bauch nach einer Ausatmung hochzuziehen. Die Übung soll weiterhin der Steuerung des Pranas während der einzelnen Übungen dienen. Hierbei handelt es sich aufgrund ...